Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

721

09.11.2015, 17:49

Gravity ist ok. Interstellar, the Zero Theorem, Automata, The Signal, Edge of Tommorow (ja auch tom cruise, aber der film ist gut!), Her, Europa Report und Children of Men kann ich Dir noch empfehlen.
Hipster-Pisser!

722

09.11.2015, 17:52

@Out
Ich denke mal du meinst Interstellar. Ja, den Film sollte man mal gesehen haben, allein wegen Matthew McConaughey, der fantastisch spielt. Allerdings sollte man versuchen vor dem Sehen von der Handlung so gut wie nichts zu wissen, da gibts so einige Überraschungen. Am heimischen TV könnte der Film jedoch etwas von seiner Faszination verlieren. Es gibt zwar keine großartigen Actionszenen, aber manche Szenerien kommen auf einer großen Leinwand zur Geltung und der Soundtrack ist darauf ausgelegt richtig laut gespielt zu werden.

Auf jeden Fall einer meiner Lieblingsfilme letztes Jahr.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 421

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

723

09.11.2015, 22:38

[...] Hat er das echt in die Luft gespielt? Das ist heftig! Ich hab mich auch die ganze Zeit gefragt ob sie evtl. nen Zwilling von ihm da eingesetzt haben. Stark! [...]

Laut dem »Making Off« ja. Da haben die die beiden separaten Szenen gezeigt: Er spielt wirklich zu niemandem und nichts hin. Da ist nur leere Luft. Obendrein soll er sich laut Kommentator sogar die zeitliche Abfolge der Reaktionen seiner beiden Alter-Egos so gut gemerkt haben, dass alles hervorragend zusammen gepasst hat.

[...] Mit Solaris verbind ich aber keine guten Erinnerungen. Das russische Original hat mir da echt gereicht :D[...]

Warum? Zu Psychedelisch? Mir gefällt auch das Tarkowski-Original hervorragend, allerdings kann ich den auch nicht immer sehen. Das Remake von Soderbergh ist deutlich weniger heftig und insgesamt deutlich eingängiger.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

724

10.11.2015, 11:32

Zu statisch! Fand den Film sehr anstrengend und die Auflösung hab ich auch als enttäuschend in Erinnerung. Hab mich ziemlich geärgert hinterher. Da will ich auch kein US-Remake schauen, sondern guck dann doch lieber gleich Cheburashka :D

Übrigens: Ich meinte oben natürlich nicht Repo-Men sondern Looper. Das ist der Zeitreisefilm mit Bruce Willis.

edit: Und interstellar ist natürlich auch genau der Film, den ich meinte. Danke!
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Out« (10.11.2015, 11:38)


725

14.11.2015, 07:56

"The Outsiders"

Coming of Age-Film der frühen 80er Jahre von Francis Ford Ford Coppola in dem viele mehr oder weniger bekannte Gesichter ein Stelldichein geben - Tom Cruise, Ralph Macchio, Rob Lowe, Matt Dillon, Emilio Estevez, Patrick Swayze...

Der Film thematisiert die Rivalität zweier Jugendgangs, den unterpriviligierten "Greasers" und den bessergestellten "Socs" und ihrer Art und Weise mit dieser Rivalität, dem Erwachsenwerden, Liebe & Co. umzugehen. Obwohl einige Szenen wirklich grausam gespielt wurden, hat der Film dennoch einen gewissen Charme und war stellenweise recht unterhaltsam. Zumal ich hier mal eine kleine Wissenslücke schliessen konnte - ich hatte vorher noch nie von dem Film gehört.

Auf jedenfall kann man sagen, dass Tom Cruise in der Zwischenzeit einen verdammt guten Zahnarzt hatte :thumbsup:

726

17.11.2015, 13:49

The Shooter


Solider Actionfilm mit Mark Wahlberg, Danny Glover und Rhona Mitra. Wahlberg spielt hier einen ehemaligen Scharfschützen der Marines dem übel mitgespielt und der für ein Attentat auf den US-Präsidenten verantwortlich gemacht wird. Die Story gewinnt keinen Blumentopf wird aber in einem ordentlichen Tempo erzählt, so dass der Streifen recht gut anschaubar ist und man nicht vor Langeweile auf der Couch einschläft. Irgendwie kennt man das zwar schon alles aber für zwischendurch ist der Film durchaus ok.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 421

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

727

17.11.2015, 18:34

The Wolf of Wallstreet [Amazon Instant Video]
Ich habe den Film bereits letzte Woche gesehen, weil Amazon den endlich in den Prime-Bereich ihres Angebots mit aufgenommen haben. Aber es hätte auch nicht geschadet, für diesen Film Geld abzudrücken. So ausnehmend gut hat er mir gefallen. Man stelle sich absolut enthemmte Drogen-Sex-Orgien-Exzesse in Nadelstreifen und Bürogebäuden vor und man kommt ungefähr dort hin, wo sich der Film die ganze Zeit über tummelt. Genau so stelle ich mir Menschen vor, denen das Geld aus dem Popoloch quillt. Leonardo Di Caprio sieht man hier in einer meiner Meinung nach besten Rollen. Dass der Mann etwas kann, das kann man an Filmen der Pre-Titanic-Ära sehen. Hier zeigt er, dass er auch danach noch die Sau heraus lassen kann. Ich wundere mich, dass dieser Schauspieler so etwas tatsächlich spielt. Sehr gefreut hat mich der Nebencharakter »Brad« gespielt von Jon Bernthal, den wir aus seiner zwielichtigen Rolle als »Shane« in The Walking Dead gut in Erinnerung haben.

Sehenswert ... und auch so vollgestopft, dass man diesen mehrfach sehen kann. Allerdings sollte man eine gewisse Toleranz für massenhafte Überschreitung der Schwelle des guten Geschmacks haben.


Fringe: Grenzfälle des FBI - Staffel 2 [Amazon Instant Video]
Ich bin jetzt auch mit der 2. Staffel durch und die gefällt mir noch einmal besser, als die 1. Staffel. Das Thema mit der Parallelwelt nimmt immer mehr Fahrt auf, und ich kann nicht behaupten, dass mir das nicht gefallen würde. Es gab Stimmen hier im Forum, die mich vorsichtig gewarnt haben, wenn es damit erst einmal losgehen würde. Mir gefällt es immer noch gut. Am Ende der 2. Stafel ...

Spoiler Spoiler

... besuchen Olivia und Walther die parallele Erde um Peter wieder zurück zu holen. Im Laufe der Aktion kommt es zu einem bewussten Austausch der Alternativ-Olivia mit unserer Olivia. Letztere wird vom Alternativen-Walther (»Walternative«) festgehalten und die Alternativ-Olivia scheint in unserer Welt nichts gutes in Sinn zu haben.

Gefällt mir bisher ausnehmend gut, auch oder grade weil sich eine bewusste Abkehr vom Akte-X-Schema andeutet. Ich sehe dem Team, bestehend aus Special Agent Olivia Dunham, Peter Bishop, Dr. Walter Bishop, Agent Astrid »Asterix« Farnsworth und Special Agent Philip Broyles, mehr als nur gerne zu. Es ist zwar genau der gleiche Unsinn wie bei Akte-X, nur eben ein wenig anders verpackt. Und der genau so geniale wie verwirrte Dr. Walter Bishop ist einfach sehr liebenswert. Auch wenn er scheinbar ÜBERALL seine Finger in verrückten Experimenten aus der Vergangenheit stecken hat.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

728

18.11.2015, 06:26

The Wolf of Wallstreet
Ja, den Film fand ich großartig :thumbsup:

Bei der Szene in der Leo vollgedröhnt mit seinem Sportwagen unterwegs ist und zunächst "denkt" er wäre unbeschadet angekommen habe ich mich anfangs auch gefragt: Wem wollen die denn bitteschön erzählen er könnte in diesem Zustand unfallfrei Auto fahren?... :lol:

729

18.11.2015, 12:53

Stimmt. Ganz toller Film mit einem spitzen Leonardo. Wenn ich dran denke, dass ich den früher so gar nicht ausstehen konnte..... :lol:

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 421

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

730

19.11.2015, 08:45

[...] Bei der Szene in der Leo vollgedröhnt mit seinem Sportwagen unterwegs ist und zunächst "denkt" er wäre unbeschadet angekommen habe ich mich anfangs auch gefragt: Wem wollen die denn bitteschön erzählen er könnte in diesem Zustand unfallfrei Auto fahren?...:lol:

Ja, genau ... *kicher*

Aber noch mehr gelacht habe ich bei der Szene, als die megascharfe Naomi das erste mal auftaucht - die ja später Jordans Frau wird - und sein Kumpel Donnie völlig zugedröhnt vor aller Augen mit den Worten »Mann, ist die scharf!« masturbiert. Das ist so über alle Maßen ultrapeinlich, dabei gleichzeitig genau das, was sonst alle Männer auf der Party auch denken - wobei an hübschen Frauen ja kein Mangel herrscht - und passt dabei so hervorragend in den Kontext des Films. Und das ein Hollywoodfilm es wagt, so etwas überhaupt zu zeigen ... ganz großartig. ^^

Stimmt. Ganz toller Film mit einem spitzen Leonardo. Wenn ich dran denke, dass ich den früher so gar nicht ausstehen konnte..... :lol:

Ich habe zum Glück immer schon den hervorragenden Schauspieler gesehen, was man auch in einigen wenigen Szenen in Titanic erleben kann. Aber ich kenne ja auch Gilbert Grape, wo er den schwachsinnigen jüngeren Bruder von Johnny Depp spielt. Da habe ich mir schon gedacht, dass der was kann. Der hat halt den Fluch des guten Aussehens, so dass man ihn gerne mal in die Ecke »hübscher Nichtskönner-Frauenschwarm« steckt. Dabei hat er eigentlich immer nur ernste Rollen mit Tiefgang gespielt.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

731

19.11.2015, 09:05

Ich habe zum Glück immer schon den hervorragenden Schauspieler gesehen, was man auch in einigen wenigen Szenen in Titanic erleben kann. Aber ich kenne ja auch Gilbert Grape, wo er den schwachsinnigen jüngeren Bruder von Johnny Depp spielt. Da habe ich mir schon gedacht, dass der was kann. Der hat halt den Fluch des guten Aussehens, so dass man ihn gerne mal in die Ecke »hübscher Nichtskönner-Frauenschwarm« steckt. Dabei hat er eigentlich immer nur ernste Rollen mit Tiefgang gespielt.
Absolut, wobei ich ihn zuerst mit Romeo und Julia in Verbindung gebracht habe und das war halt so ein MTV-Streifen ohne besonderen Anspruch. Andere Sachen wie Jim Carroll, Departed, Der Mann der niemals lebte, Shutter Island oder eben der bereits erwähnte Wolf of Wall Street zeigen was für ein großartiger Schauspieler er ist.

732

21.11.2015, 07:49

Ich habe gestern eher mal so nebenbei die ersten vier Folgen der ersten Staffel "24" angeschaut. Ist zwar etwas abenteuerlich was die Damen und Herren in knapp einer Stunde Echtzeit alles so hinbekommen (das schaffe ich an einem kompletten Tag nicht) aber ansonsten fand ich die Serie recht kurzweilig. Die Staffel möchte ich auf jedenfall zu Ende schauen.

Btw: In den nächsten Tagen läuft die Serie "Occupied" im Free TV an - einfach mal reinlesen, klingt ganz interessant wie ich finde.

Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher