Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

769

12.12.2015, 19:04

[...] Die neue Fassung hat für mich in der Richtung nicht das passende Flair/nicht die passende Atmo [...]

Öhm, die ganze Serie baut doch über vier Staffeln eine einzige riesige mitreißende Athmosphäre auf?!? Und vor allem ist die Serie das genau erfrischende Gegenstück zu Star Trek. Erst schießen und dann fragen. Und wenn es nicht OK war, dann ist es doch OK, weil der Befehl vom Commander kam und wir hier schließlich beim Militär sind. :D

Ich mochte auch die alte Serie, aber mehr deswegen, weil es irgendwie auch ein bischen Krieg der Sterne war. Zwar Krieg der Sterne für arme (und zwar aus heutiger Sicht für GANZ arme), aber es gab damals halt gar nichts anderes. ;)


Krieg der Sterne für Arme bringt es gut auf den Punkt glaube ich! :D
Das hab ich halt wirklich gemocht. Aber verzeih mir bitte dass ich mir nicht vier Staffeln einer Serie reinziehe, die ich schon von Anfang an nicht mag... dafür ist mir meine Zeit dann doch zu wertvoll und Galactica nicht wichtig genug. Ich kann dir nicht sagen was es ist, aber ich mag viele moderne Serien einfach nicht. Rein formell müsste ich ja auch z.B. Vikings lieben weil es da um Wikinger geht - tatsächlich hass ich die Serie weil ich sie strunzdumm und komplett unauthentisch finde. Oder Game of Thrones müsst ich auch mögen weils toll gemacht ist und ne Welt darstellt, die erstmal ohne Zauber auskommt und dann in sone Art Dark Fantasy abdriftet - aber ich mags einfach nicht. Ich kann wirklich nicht den Finger drauf legen woran das liegt, aber das sind alle drei Serien, die ich angefangen habe zu schauen und die mir einfach so wenig gefallen haben, dass ich sie einfach nicht weiterschauen werde. Und das obwohl sie eigentlich vom Thema her interessant sein müssten. Mir liegts einfach nicht aus irgendeinem Grund.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

770

15.12.2015, 08:01

Ich kann die Kritik an den neuen Star Trek Filmen durchaus nachvollziehen, auch wenn sie mir persönlich, trotz einiger Macken, gut gefallen haben. Mit den alten Filmen die ich sehr geschätzt habe, hat das nicht mehr viel zu tun.




Für Star Trek Beyond sehe ich aber zunächst einmal schwarz. Regie führt irgendein Resgisseur der schon einen der unsäglich Fast & Furious-Filme verbrochen hat und Sabotage von Beastie Boys hat bei Star Trek irgendwie mal gar nichts zu suchen...*kopfschüttel*

771

15.12.2015, 08:19

Dieser Beastie Boys Track tauchte schon in ersten Teil der Remakes auf. Da war das schon total bescheuert. Ich glaube Gene Rodenberry wird sich erneut im Grab umdrehen. Die sind gerade dabei Star Trek komplett zu demontieren. :(
Hipster-Pisser!

772

16.12.2015, 08:13

Stimmt, da gab es ja diesen Trailer mit der Verfolgungsjagd...hatte ich völlig vergessen.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 641

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

773

16.12.2015, 09:33

Puh ... ich bin ja Fan der neuen Filme. Aber das hier ... mei-o-mei. Das driftet rein optisch in einen wilden sinnlosen Actionfilm mit wilden sinnlosen Actionszenen ab. Wenn Paramount mit ihrer Marke so weiter verfahren möchte, dann lassen die das ja auch wieder mit Karacho gegen die Wand rasen. Das ist rein vom Trailer her erst einmal nicht mehr Star Trek. Naja, ich lasse mich überraschen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

774

16.12.2015, 09:47

Also als Trampel seh ich keinen großen Unterschied zu den Filmen davor :p
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

775

16.12.2015, 09:50

Ich ehrlich gesagt auch nicht.
Hipster-Pisser!

776

16.12.2015, 11:24

Mir gefällt der Trailer optisch sehr gut. Endlich ist mal richig was los. Die Musik gefällt mir allerdings überhaupt nicht.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

777

16.12.2015, 13:24

Puh ... ich bin ja Fan der neuen Filme. Aber das hier ... mei-o-mei. Das driftet rein optisch in einen wilden sinnlosen Actionfilm mit wilden sinnlosen Actionszenen ab. Wenn Paramount mit ihrer Marke so weiter verfahren möchte, dann lassen die das ja auch wieder mit Karacho gegen die Wand rasen. Das ist rein vom Trailer her erst einmal nicht mehr Star Trek. Naja, ich lasse mich überraschen.
Ich seh das anders. Bin zwar ganz deiner Meinung bezüglich der nervigen Action. Aber sowas fahren die nicht gegen die Wand. Denn LEIDER gefällt genau das dem größeren Teil des Publikums.

Es ist mittlerweile einfach so, und dessen ist sich Hollywood durchaus bewusst, dass die Hirnausfilme die großen Blockbuster im Kino sind. Etwas, das zumindest n Ansatz von Anspruch hat, wird eher zu Hause angeguckt bzw. trägt ein zu großes Risiko zu floppen. Und das sind dann halt eher die LowBudget-Filme. Die teuren Filme MÜSSEN einfach erfolgreich sein. Also wird da auf 0815-Hirnaus gesetzt. Ich finds scheisse, würd es also Produzent aber eventuell genauso machen :wacko:

778

16.12.2015, 15:15

Da sich Hollywood erneut an dem Blob vergreifen wird, habe ich mir noch mal das 80er remake gegeben. Da ist alles drin: Vokohilas, schlechte Musik, derbes Gemansche. Macht immer noch Spaß.



Toll ist auch der schwedische Mädchen Metal Score...

Hipster-Pisser!

779

16.12.2015, 15:26

Ich seh das anders. Bin zwar ganz deiner Meinung bezüglich der nervigen Action. Aber sowas fahren die nicht gegen die Wand. Denn LEIDER gefällt genau das dem größeren Teil des Publikums.

Es ist mittlerweile einfach so, und dessen ist sich Hollywood durchaus bewusst, dass die Hirnausfilme die großen Blockbuster im Kino sind. Etwas, das zumindest n Ansatz von Anspruch hat, wird eher zu Hause angeguckt bzw. trägt ein zu großes Risiko zu floppen...


Ganz genau... Wenn ICH ins Kino gehe, muss es ganz laut sein und alle paar Sekunden richtig krachen. Sonst kann man die Popcornfresser hören.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 641

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

780

16.12.2015, 15:27

Mr. Robot [Amazon Instant Video]
Wieder eine 10-Folgen-Serie, von der es bisher nur eine Staffel gibt und die es wohl bis auf weiteres nur bei Amazon online zu sehen geben wird. Sehr schade. Ähnlich wie Halt and Catch Fire würde ich mir die sogar auf DVD kaufen wollen.

Hacker in der heutigen Zeit, die die Welt verändern wollen (und es sogar schaffen) und mit ausgebufften Methoden und einer Menge Portion menschlichem Gespür auch in alle möglichen Systeme eindringen. Dabei sind die Einbruchmethoden äußerst realistisch gestaltet: Einfach mal 100 billige USB-Sticks kaufen, auf diesen Malware verankern, diese Malware in ein harmloses kostenloses Musik-Download-Programm verpacken ... und die Sticks dann einfach auf die Straße vor dem Polizeitgebäude fallen lassen. Irgend jemand wird den Stick schon in der Polizie in einen PC stecken. Auch die anderen gezeigten Methoden orientieren sich nahe an dem, was tatsächlich so möglich ist.

Das ganze ist trotzdem gepaart mit vor allem interessanten handelnden Figuren ... allen voran der drogensüchtige Soziopath Elliot (gespielt vom mir bisher völlig unbekannten Rami Malek, der laut Wikipedia wiederum mit seinem Aussehen auch für »Josh« aus Until Dawn Pate stand). Bezeichnenderweise arbeitet Elliot tagsüber in einer Internet-Security-Firma. Sehr gefreut habe ich mich über das auftreten des Schauspielers für den namensgebenden Protagonisten, gespielt nämlich von Christian Slater und den man hier ENDLICH mal wieder in einer geilen Rolle sieht. Alleine deswegen ist das schon sehenswert. Spannend ist auch die Verquickung des Hacker-Millieus mit dem der Nadelstreifen-Etagen der Großunternehmen. Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass die Methoden einander gar nicht so unähnlich sind: Hacker brechen in fremde Systeme ein und lassen diese für sich arbeiten, Manager brechen mit psychologischen Tricks in die Psyche anderer ein und benutzen diese für sich.

Ich möchte nicht zu viel von der durchaus ernsten und brutalen Serie erzählen. Das auch deswegen, weil ich selber ein paar Handlungsstränge nicht ganz verstanden habe. Am Ende der 8. Folge gibt es einen Mega-Twist, der an den Film ... nein, das schreibe ich nicht, an welchen Film das erinnert, weil das sogar schon zu viel gespoilert wäre. Auf jeden Fall saß ich am Ende der 8. Folge nachts um halb wieder senkrecht und hellwach auf meinem Sofa.

Schöne Serie, nicht ganz genial, aber doch äußerst sehenswert. Unter anderem auch deshalb, weil die Kameraführung die Handelnden optisch nahezu immer in der unteren Bildhälfte anordnet und alleine deswegen schon mit etablierten Sehgewohnheiten bricht. Ansehen! Ich werde mir die Seire auf jeden Fall ein zweites mal geben.^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher