Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

73

19.09.2014, 02:27

Zum Feierabend werde ich mir wohl gleich mal wieder "Fargo" anschauen.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 580

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

74

19.09.2014, 02:32

Zum Feierabend werde ich mir wohl gleich mal wieder "Fargo" anschauen.

:thumbsup: :) :thumbsup: :) :thumbsup:
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

75

20.09.2014, 08:35

"Terminator 2 - Judgement Day" (BD, Skynet Edition)

Gestern Abend im Originalton inder 16 Minuten längeren Version angeschaut und ja, der Film hat auch nach 23 Jahren nichts von seiner Magie verloren und ist immer noch ein absoluter Meilenstein des Actiongenres. Die Geschichte ist gut, die Darsteller können absolut überzeugen und das gesamte pacing des Films ist hervorragend. Den FX sieht man ihre Zeit zwar mittlerweile an, sie machen aber immer noch einen guten Eindruck. Bild und Ton sind überragend (vor allem der Ton - da hat man Angst das die Vitrine umkippt :D ) - ein Film den man sich einfach immer wieder einmal anschauen kann. 10/10

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 580

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

76

20.09.2014, 10:24

In der zusätzlichen Szene, in der sie dem T-800 den Kopf aufschrauben, wandert die Kamera um die Protagonisten herum ... und das Ganze sieht man auch noch in dem Spiegel. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wie die das gemacht haben. Die Antwort war dann ganz simpel:

Spoiler Spoiler

Das ist gar kein Spiegel, sondern ein spieglverkehrte herum aufgebauter Raum, vor dem Spiegel sitzt eine hohle Puppe, dahinter Arnold und - jetzt kommt's - Linda Hamilton hat eine Zwillingsschwester.

Was für ein Aufwand, und die Szene wird dann aus der Kino-Version entfernt. James Cameron erklärt im Kommentar, warum die Szene entfernt wurde: Lauflängenprobleme mit dem Film und sie bringt die Handlung nicht voran. Also: Schnipp! Man muss immer im Hinterkopf behalten, dass die Produktionsfirma Carolco damals ein sehr großes Risiko eingegangen ist, den damals teuerste Film aller Zeit zu finanzieren. Hat in diesem Fall geklappt.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

77

20.09.2014, 10:33

Ah, das ist interessant...ich muss mir das Bonusmaterial wohl noch einmal anschauen. Habe mich bei der Szene eher gefragt wie sie diesen Hohlraum hinbekommen haben - der Kopf schaut ja eigentlich ganz normal und nicht unförmig aus.

78

20.09.2014, 10:41

Das ist lustig, denn ich habe gestern den ersten Teil auf BluRay gesehen.

Und für mich ist das mit ABSTAND der beste Teil der Reihe, da kann der zweite Teil noch so protzen mit Effekten, an die Atmosphäre von dem Ersten kommt er nicht heran !

Aber natürlich akzeptiere ich auch die andere Meinung.

Ich finde ja auch Alien 1 viel viel besser als die anderen. Liegt aber auch alles daran, das ich eher zu Horrorfilmen neige :)

79

20.09.2014, 10:48

Ja, T1 finde ich auch weltklasse - ich könnte mich auch gar nicht entscheiden welcher Filme nun wirklich besser ist...vermutlich dann doch der zweite ;) Zumindest kann ich sagen das sie beide deutlich besser sind als der dritte Teil.
Der erste Film macht für mich aufgrund der altbackenen Ganzkörper Stopmotion-Animation zum Ende des Films mittlerweile leider einiges kaputt.

Alien - da gilt für mich dasselbe wie bei Terminator. Ob nun Alien oder Aliens besser ist...hm, beide Filme sind fantastisch wobei der erste halt eher in Richtung Horror geht und der zweite auf Action setzt. Der Endkampf, Ripley gegen die Alien-Queen, ist für mich immer noch einer der besten Showdowns der Filmgeschichte. Hier hat Stan Winston wirklich unglaubliche Arbeit abgeliefert. Dagegen stinkt jeglicher CGI-Kram gnadenlos ab.

80

20.09.2014, 11:19

Das ist lustig, denn ich habe gestern den ersten Teil auf BluRay gesehen.

Und für mich ist das mit ABSTAND der beste Teil der Reihe, da kann der zweite Teil noch so protzen mit Effekten, an die Atmosphäre von dem Ersten kommt er nicht heran !

Aber natürlich akzeptiere ich auch die andere Meinung.

Ich finde ja auch Alien 1 viel viel besser als die anderen. Liegt aber auch alles daran, das ich eher zu Horrorfilmen neige :)


SO geht es mir auch, besonders bei Alien.
Hipster-Pisser!

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

81

20.09.2014, 11:25

Same here ...

Ich habe heute Nacht bei iTunes gestöbert und bin über die Serie "Penny Dreadful" gestolpert.

Eine "Horror-Serie" die einige mystische und legendäre Figuren der (Horror-)Literatur einbindet (Dorian Grey, Frankenstein, Mina Murray und wahrscheinlich dann auch Dracula ?) - viele Klischees aber auch viele Überraschungen.
Ich bin bisher sehr positiv überrascht :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DustyBits« (20.09.2014, 12:49)


82

20.09.2014, 11:36

Die Serie schaue ich mir heute mal an :)

83

20.09.2014, 11:39

Für mich hat übrigens diese Stop Motion Technik einen " unheimlichen " Flair.

Bei Howard the Duck der " Endboss ", bei Armee der Finsternis die Skelette, Terminator .... ich mag diese Technik :)

Ich bin da glaube ich eine große Ausnahme

84

20.09.2014, 21:51

Für mich hat übrigens diese Stop Motion Technik einen " unheimlichen " Flair.

Bei Howard the Duck der " Endboss ", bei Armee der Finsternis die Skelette, Terminator .... ich mag diese Technik :)

Ich bin da glaube ich eine große Ausnahme
Das liegt vermutlich auch daran, dass Stop-Motion Effekte, selbst wenn sie als solche erkennbar sind, "greifbarer" wirken.
Grade CGI ist oftmals doch deutlich als solches erkennbar. Es wirkt einfach erheblich unrealer als Stop-Motion.

Grade "Armee der Finsternis" ist da ein drolliges Beispiel. Raimi hat damals auf Stop-Motion zurück gegriffen um Ray Harryhausen eine Homage zu setzen. Da die Effektre nach 20-Jahren doch etwas altbackener wirken, klappt dieses Vorhaben sogar besser als zu seiner Entstehungszeit.

Ich mag den Film auch. Ich glaube ich habe den damals 3 mal im Kino gesehen.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher