Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 021

23.07.2016, 17:26

Ich kenne gar nicht so viele Filme von ihr aber in dem Film hatte sie ungefähr die Performance einer Schlaftablette. Sie ist mir damals vor allem wegen Rossini aufgefallen.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 022

23.07.2016, 18:17

[...] aber in dem Film hatte sie [Veronica Ferres] ungefähr die Performance einer Schlaftablette. [...]

Das klingt danach, als hätte sie ihre Masche nicht geändert. :D
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 023

24.07.2016, 06:27

Star Trek - Der Film / Star Trek II - Der Zorn des Khan


Großartige Science Fiction-Filme ihrer Zeit und die ist ja nun auch schon einige Jahre her. Action wird hier klein geschrieben, was insbesondere für den ersten Film gilt. Im Vordergrund steht hier ganz klar die Geschichte sowie die einzelnen Darsteller. Für viele Einstellungen lässt man sich unglaublich viel Zeit. Der Flug von Kirk und Scotty rüber zur Enterprise dauert beispielsweise locker fünf Minuten und erinnert mit seiner Inszenierung und den Außenaufnahmen fast schon ein wenig an 2001 - kein Vergleich mehr zu späteren Filmen oder gar den aktuellen Filmen - die ich übrigens auch sehr mag.
Schön sind auch immer die liebevollen Sticheleien unter den Mitgliedern der Hauptcrew - Kirks Kommentar zu Pilles schauspielerischen Leistungen, "tiefste Provinz", und dessen anschließender Blick - Weltklasse.
Ich mag die Filme wirklich sehr, auch wenn ich absolut nachvollziehen kann, wenn man damit heute nichts mehr anfangen kann.

1 024

24.07.2016, 13:57

Star Trek - Der Film / Star Trek II - Der Zorn des Khan

Großartige Science Fiction-Filme ihrer Zeit und die ist ja nun auch schon einige Jahre her. Action wird hier klein geschrieben, was insbesondere für den ersten Film gilt. Im Vordergrund steht hier ganz klar die Geschichte sowie die einzelnen Darsteller. Für viele Einstellungen lässt man sich unglaublich viel Zeit. Der Flug von Kirk und Scotty rüber zur Enterprise dauert beispielsweise locker fünf Minuten und erinnert mit seiner Inszenierung und den Außenaufnahmen fast schon ein wenig an 2001 - kein Vergleich mehr zu späteren Filmen oder gar den aktuellen Filmen - die ich übrigens auch sehr mag.
Schön sind auch immer die liebevollen Sticheleien unter den Mitgliedern der Hauptcrew - Kirks Kommentar zu Pilles schauspielerischen Leistungen, "tiefste Provinz", und dessen anschließender Blick - Weltklasse.
Ich mag die Filme wirklich sehr, auch wenn ich absolut nachvollziehen kann, wenn man damit heute nichts mehr anfangen kann.
Die habe ich vor kurzem auch zum ersten mal gesehen und war tatsächlich erstaunt wie gut die waren.
Auch wenn ich die alte Serie kaum kenne - ab und an mal ein paar Schnibbel im Fernseher gesehen - kam ich da ziemlich gut rein.
Ich fand die Charactere interessant und den Fakt dass eben nicht auf Action, sondern auf die Charactere und Geschichte gelegt wurde.
Teil 3+4 sollen wohl auch noch ziemlich gut sein.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 025

24.07.2016, 15:00

Die sogenannte »The Original Serie« von Star Trek (TOS) kann ich heute nicht mehr ertragen; und das obwohl ich als Kind totaler Fan der Serie war. Aber die Kinofilme mag ich auch sehr. Lediglich Star Trek V - Am Rande des Universums und Star Trek X - Nemesis halte ich für ziemlich Entgleisungen. Wobei die Szene am Lagerfeuer aus Star Trek V auch durchaus etwas hat.

Der erste Star Trek - The Movie ging mir damals als jugendlicher ziemlich am Popo vorbei. Heute dagegen halte ich den sogar für einen der interessantesten SF-Filme (unabhängig von Star Trek): Und zwar genau wegen dieses »Sense of Wonder«, welches der Film zelebriert. Zum einen der von Gunlord erwähnte Anflug an die Enterprise im Raumdock - das ist nun aber mal richtig zum niederknien - und zum anderen dieses gigantische Wolken-Dingens, von dem man als Zuschauer zunächst keinen Schimmer hat, was das eigentlich sein soll. Auch die Idee dahinter ist schon ziemlich gute SF.

Ich bin natürlich Fan der Filme (und auch von »The Next Generation«, welches ich mir immer wieder mal ansehen kann), deswegen kann ich nicht beurteilen, ob die Filme für heutige Sehgewohnheiten uninteressante sind. Aber ich liebe ja auch 2001: Odyssee im Wltraum. Menno, den jkönnte ich heute Abend eigentlich mal wieder ... ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 026

24.07.2016, 15:13

@Monty: Also Star Trek IV ist schon richtig klasse. Damals zum Release mochte ich den Film nicht, aber mir war in Star Trek ohnehin generell zu wenig Action vorhanden - ich war halt ein Star Wars-Kind ;)
Mittlerweile mag ich die Geschichte hinter dem Film und die Kommentare von Scotty oder Pille zur Computer- und Medizintechnik der 80er Jahre sind wieder einmal weltklasse. Auch Chekov, der als Russe völlig unbefangen durch die Stadt läuft und versucht irgendwo Plutonium zu kaufen...toll :lol:

@Henrik: Ja, Nemesis dürfte wohl auch dafür verantwortlich gewesen sein, dass das Franchise praktisch für tod erklärt wurde und danach erst einmal nichts mehr gekommen ist. Sehr schade, der TNG-Crew hätte ich einen würdevolleren Abschied gegönnt - ähnlich wie Kirk in Treffen der Generationen.
Auch wenn mich einige SciFi-Fans für die nächste Aussage wohl teeren und federn würden aber...mit 2001 bin ich trotz etlicher Anläufe nie wirklich warm geworden. Das ist mir einfach zu...abstrakt? Keine Ahnung, mir fällt dafür noch nicht einmal der passende Begriff ein.

Momentan wird übrigens an einer neuen Star Trek-Serie gearbeitet für die auf der ComicCon wohl auch schon ein Teaser-Trailer gezeigt wurde, deren Name mir jetzt aber natürlich nicht mehr einfallen möchte.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 027

24.07.2016, 15:48

[...] Momentan wird übrigens an einer neuen Star Trek-Serie gearbeitet [...], deren Name mir jetzt aber natürlich nicht mehr einfallen möchte.

Das liegt vermutlich daran, dass es noch keinen offiziellen Namen für die neuer Serie gibt. :D
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 028

25.07.2016, 06:27

Doch doch...die Serie wird den Titel "Star Trek Discovery" tragen.


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 029

25.07.2016, 10:17

Ah, sieh´ an! Sehr schön! :)

Bei dem Raumschiff-Design kommt ein wenig der Star-Trek-Nerd hervor. Da dachte ich mir unmittelbar: »Uh, oh, Sollbruchstelle!«
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 030

31.07.2016, 12:23

Eigentlich wollte ich mir dieses Wochenende den neuen Star Trek-Film im Kino anschauen aber eine kleine Erkältung hat mich gezwungen das Wochenende auf der Couch zu verbringen. Was lag also näher als ein Star Trek-Marathon?
[b]


"Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock"[/b]


Für mich eher einer der schwächeren Star Trek-Filme. Irgendwie dümpelt das alles nur so vor sich hin. Gut gefällt mir allerdings Christopher Lloyd als Klingonenkommandat Kruge.



"Star Trek IV - Zurück in die Gegenwart"


Großes Kino. Motivierte Darsteller, interessante Geschichte und jede Menge Witz - toller Film der 80er.



"Star Trek V - Am Rande des Universums"


Neben Teil 3 der wohl schwächste Film des Franchises, auch wenn ich das Ende für sehr gelungen halte. Leider ist die Vorgeschichte reichlich langweilig.



"Star Trek VI - Das unentdeckte Land"


Großartiger Film mit einer 1a Atomosphäre und einer Art Detektivgeschichte als Plot - auf jedenfall mal etwas anderes. Außerdem spielt Kim Cattrall Lt. Valeris.



"Star Trek VII - Treffen der Generationen"


Als ich den Film damals zum ersten mal gesehen habe, mochte ich ihn nicht sonderlich. Mittlerweile stehe ich dem Streifen aber deutlich versönlicher gegenüber



"Star Trek VIII - Der erste Kontakt"


Schon mehrfach drüber geschrieben. Für mich in jeder Hinsicht der beste Star Trek-Film überhaupt.



"Star Trek IX - Der Aufstand"

Kann nach Teil acht leider nicht mehr so ganz überzeugen, auch wenn die Moral von der Geschichte sehr nett verpackt wurde.



"Star Trek X - Nemesis"


Kein schlechter Film aber auch nicht herausragend. Solide Star Trek-Kost für Fans.



"Star Trek"


Gelungenes Reboot des Franchises mit einer guten Mischung aus Action und Story. Für die Einführung der Charaktere hätte man sich vielleicht etwas mehr Zeit nehmen dürfen und Scotty find ich immer noch extrem überzeichnet aber es hätte auch alles viel schlimmer kommen können.

Star Trek into Darkness schaue ich mir dann wohl heute Abend an und Beyond dann am kommenden Wochenende.

Die Filme gibt es derzeit über amazon prime. Leider ist im Bereich der Untertitel irgendetwas furchtbar schief gelaufen. Manchmal sprechen die Klingonen klingonisch, dann wieder normal und oftmals ist es so, dass das klingonisch erst rund 15 Minuten später Untertitel spendiert bekommt... ?(

1 031

31.07.2016, 12:24

Eigentlich wollte ich mir dieses Wochenende den neuen Star Trek-Film im Kino anschauen aber eine kleine Erkältung hat mich gezwungen das Wochenende auf der Couch zu verbringen. Was lag also näher als ein Star Trek-Marathon?


"Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock"

Für mich eher einer der schwächeren Star Trek-Filme. Irgendwie dümpelt das alles nur so vor sich hin. Gut gefällt mir allerdings Christopher Lloyd als Klingonenkommandat Kruge.



"Star Trek IV - Zurück in die Gegenwart"

Großes Kino. Motivierte Darsteller, interessante Geschichte und jede Menge Witz - toller Film der 80er.



"Star Trek V - Am Rande des Universums"

Neben Teil 3 der wohl schwächste Film des Franchises, auch wenn ich das Ende für sehr gelungen halte. Leider ist die Vorgeschichte reichlich langweilig.



"Star Trek VI - Das unentdeckte Land"

Großartiger Film mit einer 1a Atomosphäre und einer Art Detektivgeschichte als Plot - auf jedenfall mal etwas anderes. Außerdem spielt Kim Cattrall Lt. Valeris.



"Star Trek VII - Treffen der Generationen"

Als ich den Film damals zum ersten mal gesehen habe, mochte ich ihn nicht sonderlich. Mittlerweile stehe ich dem Streifen aber deutlich versönlicher gegenüber



"Star Trek VIII - Der erste Kontakt"

Schon mehrfach drüber geschrieben. Für mich in jeder Hinsicht der beste Star Trek-Film überhaupt.



"Star Trek IX - Der Aufstand"

Kann nach Teil acht leider nicht mehr so ganz überzeugen, auch wenn die Moral von der Geschichte sehr nett verpackt wurde.



"Star Trek X - Nemesis"

Kein schlechter Film aber auch nicht herausragend. Solide Star Trek-Kost für Fans.



"Star Trek"

Gelungenes Reboot des Franchises mit einer guten Mischung aus Action und Story. Für die Einführung der Charaktere hätte man sich vielleicht etwas mehr Zeit nehmen dürfen und Scotty find ich immer noch extrem überzeichnet aber es hätte auch alles viel schlimmer kommen können.

Star Trek into Darkness schaue ich mir dann wohl heute Abend an und Beyond dann am kommenden Wochenende.

Die Filme gibt es derzeit über amazon prime. Leider ist im Bereich der Untertitel irgendetwas furchtbar schief gelaufen. Manchmal sprechen die Klingonen klingonisch, dann wieder normal und oftmals ist es so, dass das klingonisch erst rund 15 Minuten später Untertitel spendiert bekommt... ?(

1 032

31.07.2016, 13:41

Ich kann nicht verstehen wie ihr alle die beiden neuauflagen so gut finden könnt (als Star Trek). Die sind alle so.... .... schlecht. . . und gehaltlos.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher