Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 30. Juni 2017, 13:14

Neues Gesetz: Hasskommentare im Internet

Auch wenn Pixelor.de frei von politischen Diskussionen bleiben soll, holt uns doch die Gesetzgebung immer wieder mal wieder in die harte unschöne Realität. Und da Pixelor.de eine deutsche Website ist, kommen wir (ich) nicht drumherum, uns natürlich auch um nach der deutschen Rechtsprechung zu richten. Aber keine Bange, bei dem was jetzt kommt, bleibt für uns alles beim Alten.

Am heutigen Tag (30.06.2017) hat der Deutsche Bundestag ein neues Gesetz beschlossen, nämlich das

»Netzwerkdurchsetzungsgesetz«

Bei dem geht es, anders als der Name vermuten lassen würde, nicht um eine Verbesserung der Internetanbindung Deutschlands (was ja mal wirklich sinnvoll wäre), sondern um schnelles Löschen von Hasskommentaren aus dem Internet.

Betroffen sind alle sozialen Plattformen, in denen es um Austausch von Meinungen geht. Allerdings, und da freue ich mich drüber, sind u.a. Plattformen unter 2 Millionen angemeldeten Benutzern außen vor.

Alle die oben gemachten Angaben sind allerdings noch unter Vorbehalt zu sehen, weil ich die Informationen selber nur aus einem Artikel (in diesem Fall bei heise.de) heraus gelesen habe. Den eigentlichen offiziellen Gesetzestext gibt es nämlich noch nicht, weil - wie in Deutschland vorgesehen - erst noch der Bundesrat zustimmen muss. Danach werde ich mir das als juristischer Laie mal zu Gemüte führen (müssen).

Ich mache mir bei Pixelor.de allerdings überhaupt keine Sorgen, dass wir irgendwie davon betroffen wären. Zum einen haben die Gründer von Pixelor.de schon von Anfang an in unseren Nutzungsbestimmungen einen freundlichen Umgangston angemahnt (§2 - §4) - dafür noch einmal: Danke! - und außerdem haben wir untereinander sowieso kein derartiges Problem. Es geht selten mal ein wenig hitzig zu, aber dass sich jemand im Ton vergreift, das ist noch seltener. Da haben wir, glaube ich, ein ganz gutes Selbstverständnis.

Sprich: Das was nun der Bundestag im Gesetz beschlossen hat, war bei uns sowieso schon Usus. Also alles bestens! :)

2

Sonntag, 2. Juli 2017, 00:37

Ich darf also keinen mehr als &$%&"§= und "$?§"!?&§ beschimpfen? So ein ?=§$$%"&.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 5 448

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Juli 2017, 02:03

Tja, ich fürchte tatsächlich, dass Du Dich hier endlich und ausnahmsweise mal am Riemen reißen musst. Weil Du hier ja nun wirklich ausnahmslos als Rowdy auffällst. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

4

Montag, 3. Juli 2017, 00:42

Tollerweise sind Gedankenverbrechen noch Straffrei. Dieser blinde Aktionismus wird uns alle noch in den Arsch beißen.
Hipster-Pisser!

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen