Du bist nicht angemeldet.

1

25.04.2017, 23:33

C64 SID Streaming und 8Bit Samples

Wenn es einen Motor gibt, der die Demoszene antreibt, sind es Rekorde. Dinge, die man noch nicht gesehen hat oder die man der jeweiligen Plattform nicht zutraut. Meist dreht es sich um visuelle Effekte. Jedoch in den vergangenen Jahren fielen einige Entwicklungen um den SID-Chip ziemlich aus dem Rahmen.

Samples sind nun wirklich nichts Neues auf dem C64. In den 80ern beeindruckten beispielsweise Martin Galway, Rob Hubbard oder Jeroen Tel mit Chiptunes, welche mit echten Drums oder E-Gitarren unterlegt waren. Allerdings war die Klangqualität doch vergleichsweise kratzig. Daran sollte sich auch lange nichts ändern, bis 2008 ein finnischer Coder mit dem Handle Soundemon eine Methode vorstellte, welche 8Bit-Samples auf dem C64 abspielen konnte. In der Demo Vicious SID gab es tatsächlich erstmals auf dem Brotkasten Tunes zu hören, die auf Amiga-Mods basierten.



Diese neue Technik erwies sich als erstaunlich variabel und ausbaufähig. Eine Besonderheit war nicht nur die Bitrate, sondern auch, dass die Samples nachträglich moduliert werden konnten. Auch war man nicht auf eine einzelne SID-Stimme beschränkt. Pex 'Mahoney' Tufvesson veröffentlichte dazu eine Reihe von Techdemos und Musikstücke. Das Video zu dem Tune Monophono visualisiert dabei die Klangwellen und zerlegt in einem zweiten Durchgang die Sample-Spur. Ein echter Meilenstein war sicher die Demo Musik Run/Stop , welche u.a. einen vierstimmigen A-Capella-Part enthält und gleich hinterher ein Stück von Paul Young streamed (letzteres allerdings mit einer geringeren Sampledichte). Dazu veröffentlichte Mahoney später auch eine technische Beschreibung.





Was mich dabei immer wieder zum Staunen bringt, dass die Qualität immer noch mit jedem Jahr weiter voran getrieben wird. Teils wird die Klangqualität immer klarer, dann tauchen Demos auf, bei denen visuelle Effekte mit Samples unterlegt werden. Irgendwie scheint es hier keine echte Grenze zu geben. Es gibt sogar einen Konverter für Mods, der allerdings nicht öffentlich zugänglich ist (aus gutem Grund, sonst droht auf CSDb mit Sicherheit eine Schwemme mit umgewandelten Amiga-Tunes). Bzw der Programmierer THCM arbeitet mit den Musikern direkt zusammen.

Als Abschluss für diesen kleinen Exkurs hier noch einen Tune von LMan, der mMn verdammt eindrucksvoll zeigt, wozu der SID fähig ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »v3to« (26.04.2017, 00:06)


DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

2

26.04.2017, 07:15

Krass - danke Dir für die Ausführungen !

Ich denke der c64 ist der mit Abstand best analysiertest Homecomputer...

Ist echt krass, welche Energie die Leute darin investieren.

3

26.04.2017, 08:24

Ja, weil so viele Menschen eine emotionale Bindung zu diesem System haben. Der C64 war das mit Abstand beliebteste Spielzeug vieler Jugendlicher in den 1980er Jahren. Es haben sich Freundschaften gebildet und es wurden die Weichen für berufliche Laufbahnen gestellt. Die Grafik, der Sound, das Klicken der Tastaturen... Das alles sind Dinge, die im Gehirn als schön empfunden werden, weil man sie mit schönen Erfahrungen und Erlebnissen verknüpft hat. Das ist so wie das Fahren mit alten Autos, das Ansehen alter Filme, das Anhören alter Musik und das Zusammentreffen mit alten Freunden.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 359

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

4

26.04.2017, 16:51

[...] Ich denke der c64 ist der mit Abstand best analysiertest Homecomputer... [...]

Ich weiß, was Du meinst. Aber Du hast es ein klein wenig verkehrt ausgedrückt, finde ich. Er ist eben genau NICHT der am besten analysierte (!) Computer. Er ist derjenige, der bis heute immer noch am intensivsten analysiert wird. ;)

Der Atari 800 ist vermutlich deutlich besser analysiert, als der C64. Eine Emulation kann diesen zu 99,999% korrekt wie das Original emulieren. Da warten so gut wie keine Geheimnisse mehr. Und deswegen ist der auch ein kleines bischen langweiliger, als der C64.

Aber zum Beispiel der SID des C64 enthält analoge Komponenten (das Filter). Die konnten bisher nicht korrekt emuliert werden, weil man dort das Verhalten nicht so gut bestimmen kann, wie rein digitale Komponenten. Und genau deswegen warten da immer noch Überraschungen auf die Programmierer. Und deswegen ist das bis heute spannend. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

5

24.07.2017, 09:34

Bereits Ende 2016 angekündigt, erschien letztes Wochenende endlich die Musik-Disk Modern Love Classics von Multi Style Labs. MSL ist ein Zusammenschluss von Extrem-Soundtüftlern, in deren Kompositionen an sich nichts mehr an klassische SID-Klänge erinnert. Genau das spiegelt diese Collection in geballter Form wieder.

Die Disk-Images gibt es hier (für C64 mit 8580 SID): http://csdb.dk/release/?id=157489




Trackliste:

Linus - Modern Love Classics Intro
Jammer - Modern Love Classics

1:57 - Jammer - Left Right
6:23 - LMan - Clubster
10:42 - Randall - Night Falls Over Amygdala
14:23 - Jammer - Vintage Pubes
18:48 - LMan - Devoid Of
23:01 - Jammer - Walking Squares
26:50 - Psycho and Jammer - Lick My Bassline
29:55 - LMan - Venus Falling
34:46 - Jammer - Jogging Naked

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »v3to« (24.07.2017, 09:41)


6

24.07.2017, 09:56

Großartig! Einfach nur großartig, was einige Leute können.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

7

24.07.2017, 21:17

Ich denke mir jedesmal bei solchen Videos "Eigentlich dürfte das garnicht möglich sein".

Beiträge: 665

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

8

24.07.2017, 23:18

Hammer! Ich bin total beeindruckt...! Danke für das Video!

Die Bass-Lines und die Percussion zu "LMan - Devoid Of" und "LMan - Clubster"... ich hätte überhaupt nicht gedacht, dass hier ein SID-Chip werkelt. Aber das sind doch Samples, oder? Oder wirklich generiert? Wenn aber die Melodie kommt, dann erkennt man das doch irgendwie wieder - zumindest bei genauem Zuhören.

Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »technetikum« (24.07.2017, 23:28)


9

24.07.2017, 23:39

In der Collection sind nur der Intro-Tune und Nummer 3 ohne Samples. Alle anderen haben eine Sample-Stimme mit zwei zusätzlichen SID-Stimmen und heftig Filter-Action. Was man aber speziell bei LMan's Arbeiten kaum noch auseinandergehalten bekommt, weil selbst zusammengemischte Samples glasklar rüberkommen.

Beiträge: 665

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

10

25.07.2017, 07:14

Die Vocals sind natürlich Samples 8) . Ich meinte die Bassline und die Percussions (Kickdrums, Snares, Hihats).
Wenn das wirklich nur mit dem SID erzeugt wurde, dann wäre das echt clubtauglich.

11

30.07.2017, 02:05

Ich hoffe ja immer noch darauf, dass die Jungs die einzelnen SIDs hochladen, um mal den Digi-Channel im Acid-Player abzuschalten ;)

Zitat von Jammer zu seinen Tunes:
Here: 2 sid channels + 3 digi channels mixed at 7812Hz. 2nd and 3rd digi channel have certain limitations to make visuals possible at all ;)

12

30.07.2017, 19:44

Das hört sich schon alles sehr interessant an, aber nennt mich alt - ich mag eher die klassischen Sachen ohne großen Firlefanz...

"Batman - The Caped Crusaer" hatte ich damals auf Datasette und mochte alles an dem Spiel. Das Spielprinzip, die Grafik, den großartigen Loaderscreen, vor allem aber dem Loader-Soundtrack ^^




13

11.03.2018, 11:12

Etwas nachgeschoben und dieses mal ganz ohne Samples: Auf CSDb findet gerade ein Chiptune-Wettbewerb mit einer sehr speziellen Beschränkung statt (bzw heute ist Abgabeschluss). In der $11-Musikcompo dürfen die Musiker nur Triangle-Klangformen verwenden - das sind die, welche auf dem C64 etwas flötenartig anmuten. Und naja - wieder ein Beispiel, dass Einschränkungen sich als Kreativdünger entpuppen. Ein paar Beispiele aus dem Wettbewerb:











Beiträge: 665

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Software Engineer

  • Private Nachricht senden

14

11.03.2018, 15:55

Klasse! Danke für den Beitrag.

15

11.03.2018, 20:45

Ich kann mir die Sachen leider erst in ein paar Tagen anhören.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 359

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

16

11.03.2018, 21:13

Wieder einmal SEHR spannend! :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

17

08.04.2019, 20:33

In den letzten Monaten sind zwei Produktionen aufgefallen.

Die erste stammt von der Gruppe Ate Bit, genauer gesagt vom Musiker 4Mat. In der Musikdemo Instinct wurde ein neuer Musiktreiber eingesetzt, der SID-Stimmen für MIDI-Module ausgibt. Das hört sich dann so an:



Das zweite Video stammt von LMAN. Einfach mal in Ruhe auf sich wirken lassen. Der Coder der Digi-Routinen hatte btw vor einiger Zeit gesagt, dass diese Qualität so ziemlich die Grenze darstellt, was auf einem C64 geht.


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 359

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

18

10.04.2019, 20:35

Die Musik in der Demo »Instinct« macht mich jetzt noch soooo an, zumal da ja (vermutlich) einfach ein MIDI-Gerät angesteuert wird. OK, MIDI-Daten schön im Takt ohne Jitter zu schicken, während da auf dem Bildschirm noch was grafisches passiert, ist technisch vermutlich auch nicht so einfach. Aber mich macht's trotzdem nicht so an.

Dafür aber »Mo's Techno Logy«. Alter! Ich glaube, ich höre nicht richtig! Das ist NUR ein C64? Ich stehe zwar nun so gar nicht auf Acid-Techno, aber ... meine Fresse. Das ist aber mal richtig heftig!
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Ähnliche Themen