Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sir Pommes

Pixelor-Team

  • »Sir Pommes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 154

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. Juli 2017, 09:53

Das versteckte Potenzial von Achievements | Kaffeezeit

Achievements sind mittlerweile kompletter Standard in Videospielen, doch meines Erachtens könnten diese sehr viel mehr als einfach nur simpele Belohnungen für simpele Tätigkeiten sein.
Deshalb hab ich ein paar Beispiele und Überlegungen mitgebracht was Achievements alles sein könnten.
Und vergesst natürlich nicht, Spielt, Habt Spaß und Bis Denne ;)

Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 5 444

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. Juli 2017, 23:17

AL-TER!!! Der Vorspann, wenn Du Dich im Schlaglicht da an den Tisch setzt, ist ja mal SOWAS von stylisch! Dafür schon mal: Hut ab!

Das Thema liegt mir auch ein wenig auf der Leber, und zwar seitdem ich das mit den Achievements in Form der »Trophäen« der PlayStation 3 kennen gelernt habe. Im Folgenden beziehen ich mich auch nur auf die PlayStation-Trophäen, weil ich keine Xbox besitze und auch (bisher) kaum auf Steam spiele. Für mich waren die Trophäen vor ein paar Jahren also zunächst einmal eine witzige Sache, um die ich mich aber nahezu nicht gekümmert habe. Das bisher einzige Spiel, bei dem ich tatsächlich den Wunsch verspürte, die Platin-Trophäe freizuspielen, ist Dead Space (1) [PS3]. Das aber auch nur deshalb, weil ich das Spiel an sich grandios finde.

Aber dadurch bin ich auf den Geschmack gekommen ... nur um die Trophäen bei allen anderen Spielen sehr schnell wieder links liegen zu lassen. Der Grund dafür sind die für mich als Spieler absurden Anforderungen, um diese oder jene Trophäe zu ergattern. Wie Du schon erwähnt hast, sind das meistens einfach stupide Zusatz-Aufgaben, die mit dem eigentlichen Spiel nur am Rande zu tun haben, und meistens auch auf jedes andere Spiel des gleichen Genres passen. Zum Beispiel: »Töte 100 Mitspieler im Multiplayer-Modus!«. Ja, vielen Dank ihr Raffgeier. Das hört sich doch glasklar nach einer Marketing-Maßnahme an, um für's PSN Geld auszugeben. Und außerdem mag ich Multiplayer-Spiele gegen anonyme Spieler im Internet sowieso nicht. Damit sind bei diesen Spielen die Platin-Trophäen schon mal außer Reichweite. Und da das auf fest jeden Spiel zutrifft ... tja, mich habt ihr damit verloren.

Es wird aber noch absurder: Es gibt nämlich auch sog. »Versteckte Trophäen«. Man erhält also keinerlei Hinweis, was man eigentlich tun soll, um diese Trophäe zu erhalten. Was bitteschön soll denn das für ein Anreiz sein? Auch schön: Der Hinweis ist so verschwurbelt formuliert, dass man überhaupt nicht versteht, was damit gemeint ist.

Und deswegen interessieren mich die Trophäen nicht mehr die Bohne. Oder meistens nicht. Ja, naja, bei einigen Spielen schon ... aber eigentlich ... also drauf schielen tue ich schon mal ... also, ja, meistens. Äh. Ach, egal. ;)

P.S.: Level 42 für die Hauptperson in Persona 5? Ich habe noch viel vor. ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

3

Sonntag, 2. Juli 2017, 00:38

Ein Thema das völlig an mir vobei geht auch wenn ich sagen muss das ich überrascht bin zu sehen das einige Hersteller sich da Mühe mit geben.

4

Sonntag, 2. Juli 2017, 08:07

Abgesehen davon das ich das genannte Argument mit den Kostümen im Tanzspiel welche keiner Einfluss auf das Gameplay haben nicht nachvollziehen kann, wenn im gleichen Atemzug das Waffenportfolio aus 3rd Person-Shootern herangezogen wird, ist das ein sehr nettes Video.

Ich weiß gar nicht warum aber auch wenn ich nicht auf Achievements hin spiele, freue ich mich doch irgendwie darüber, wenn ich eines erhalte. Ich besitze sogar zwei Platin-Trophäen, allerdings sind das Trophäen aus Telltale-Spielen und die Leistung die dahinter steckt ist Telltale-typisch nicht der Rede wert.

Manchmal schaue ich auch in die Liste eines aktuellen Spiels, da ich erfahren möchte ob ich irgendwelche besonderen Orte oder Gelegenheiten verpasst habe - dafür sind die Listen eigentlich sehr gut geeignet.

Schön finde ich Achievements die man erhält, wenn man einfach mal etwas ausprobiert hat - meinetwegen hat man versucht einen besonders hohen und unzugänglichen Berg zu erklimmen oder vergleichbares...die Neugier des Spielers wird halt belohnt. Ich würde allerdings nie auf die Idee kommen bei einem langweiligen Spiel 1000 Kopfschüsse mit der Pistole auszuführen, nur um eine Trophäe zu erhalten...da ist mir meine Zeit einfach zu schade für.

Microsoft hat den Gamerscore ja zwei mal dafür verwendet, diesen beim Kauf einer XBone im MS-Store an- bzw. umzurechnen, sehr nette Idee.
Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts.

5

Sonntag, 2. Juli 2017, 09:49

Ich stehe Achievments ähnlich gleichgültig gegenüber wie du. Ich habe einen Bekannten, der kein Spiel kauft ohne es bis auf Platin zu spielen und finde es immer etwas gruselig das zu beobachten. Er sitzt dann fluchend vor dem Spiel und wiederholt das bis zum Erbrechen, bis er jedes Achievment hat. Für ihn ist das Entspannung. Für alle anderen ist das ein wütender Spieler, der zornig vor dem Spiel sitzt :mrgren:
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

Sir Pommes

Pixelor-Team

  • »Sir Pommes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 154

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Juli 2017, 09:56

Es wird aber noch absurder: Es gibt nämlich auch sog. »Versteckte Trophäen«. Man erhält also keinerlei Hinweis, was man eigentlich tun soll, um diese Trophäe zu erhalten. Was bitteschön soll denn das für ein Anreiz sein? Auch schön: Der Hinweis ist so verschwurbelt formuliert, dass man überhaupt nicht versteht, was damit gemeint ist.
der effekt von einem Irony Achievement zum Beispiel ist, aber sehr viel größer wenn man davon nichts weiß und es den spieler überraschen kann. wenn dieses nun einfach aufgelistet werden würde, könnte es den spieler nicht überraschen und hätte keinen effekt.
aber es gibt viele spiele wo das verstecken nicht sein müsste, da gebe ich dir recht.
P.S.: Level 42 für die Hauptperson in Persona 5? Ich habe noch viel vor. ^^
naja das war aber auch nicht das ende vom spiel ^^ glaube am ende müsste ich zwischen 60-70 gewesen sein ;)
Abgesehen davon das ich das genannte Argument mit den Kostümen im Tanzspiel welche keiner Einfluss auf das Gameplay haben nicht nachvollziehen kann, wenn im gleichen Atemzug das Waffenportfolio aus 3rd Person-Shootern herangezogen wird, ist das ein sehr nettes Video.
nunja, dass waffen achievement soll eine extra anreiz sein die verschiedenen waffen des spiels zu nutzen. oftmals sind das spiele wo man sich auf eine waffe einschießt und dann nie wechselt, weil dies werder vom gamedesign noch leveldesign unterstützt wird und so ist die gameplay abwechslung nur daraus gegeben das der spieler das achievement möchte (und die nutzung der verschiedenen waffen sehe ich als teil des spielkernes an, weil warum all die waffen machen wenn sie völlig überflüssig sind?)
bei einem rhythmus spiel, spielt man immer wieder die gleichen lieder (um sie zu perfektionieren, ist nunmal teil des kernes des spiels) und diese tatsache ein bisschen netter zu gestalten gibt es verschiedene kostüme, das achievement bitte einen anreiz dies auszuprobieren (muss man auch nur 1mal machen für die trophäe und nicht 100 mal), welcher wie gesagt völlig optional ist.
Microsoft hat den Gamerscore ja zwei mal dafür verwendet, diesen beim Kauf einer XBone im MS-Store an- bzw. umzurechnen, sehr nette Idee.
oh wow ^^ das wusste ich noch gar nicht, ist aber aufjedenfall eine coole belohnung für die starken nutzer der plattform :)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 5 444

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Juli 2017, 13:08

[...] Microsoft hat den Gamerscore ja zwei mal dafür verwendet, diesen beim Kauf einer XBone im MS-Store an- bzw. umzurechnen, sehr nette Idee.

Da muss ich aber jetzt auch mal meinen Respekt ausdrücken: Das ist wirklich eine schöne Idee. Der Meckerfritze in mir plappert natürlich los, dass Besitzer einer PlayStation außen vor gelassen werden und das denen so nicht schmackhafter gemacht wird ... aber dem Meckerfritzen habe ich mental gerade die gestreckte Faust rein gehauen. ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

8

Sonntag, 2. Juli 2017, 16:25

Der Meckerfritze in mir plappert natürlich los, dass Besitzer einer PlayStation außen vor gelassen werden und das denen so nicht schmackhafter gemacht wird ... aber dem Meckerfritzen habe ich mental gerade die gestreckte Faust rein gehauen. ^^
Für Playstationnutzer gab es auch schon eine ähnliche Aktion.

https://blog.de.playstation.com/2016/08/…ystation-bonus/

9

Montag, 3. Juli 2017, 07:21

...bei einem rhythmus spiel, spielt man immer wieder die gleichen lieder (um sie zu perfektionieren, ist nunmal teil des kernes des spiels) und diese tatsache ein bisschen netter zu gestalten gibt es verschiedene kostüme, das achievement bitte einen anreiz dies auszuprobieren (muss man auch nur 1mal machen für die trophäe und nicht 100 mal), welcher wie gesagt völlig optional ist.
Früher hat man als Belohnung - also auch eine Art Achievement - Kostüme u.ä. freispielen können. Heute erhält man eine Achievement wenn man sämtliche Kostüme ausprobiert :lol:

Nein, aber es ist natürlich schön, wenn ein Spiel so designt wurde, dass man möglichst viele der dargebotenen Möglichkeiten, also bspw. Waffen, einsetzen muss bzw. möchte. Doom (216) hat das sehr schön umgesetzt.

Das mit dem PSN Trophäen-Bonus war mir auch neu, man lernt nie aus. Ich hatte lediglich mitbekommen, dass langjährige PS+-Mitglieder eine Art Zertifikat o.ä. erhalten haben...was auch immer man damit anfangen soll. Vielleicht der nächsten Bewerbung beilegen?
Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts.

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher