Du bist nicht angemeldet.

1

28.09.2020, 23:39

Kraut & Rüben & Videospiele - Der finale und allgemeingültige Thread :)

Da es sich nicht wirklich lohnt für jedes Video einen neuen Thread zu eröffnen, packe ich meine aktuellen Folgen jetzt jeweils in dieses Sammelthread. :) Das ist vermutlich auch übersichtlicher.

Probotector II

Nachdem ich den ersten Teil durchgespielt habe, war es ziemlich naheliegend sich auch mal den zweiten näher anzuschauen. Technisch gibt der zweite Teil tatsächlich mehr her, hat meiner Ansicht nach aber ein paar Längen im Vergleich zum Vorgänger. Dennoch ein wirklich schicker Titel :)
Lieben Dank geht übrigens an Sir Pommes, der mir sein Probotector II zur Verfügung stellte. (Nebenbei muss ich ihm das Spiel immer noch wieder geben. Ich hoffe wir schaffen es dieses Jahr nochmal uns zu treffen).





Life Force

Life Force war eigentlich gar nicht wirklich geplant. Aber da ich das Spiel für 15 Euronen ergattern konnte und es sich thematisch ohnehin grade anbot, habe ich das Spiel und die Chance ergriffen um eine Folge draus zu basteln. Der Schwierigkeitsgrad ist, Gradius-typisch, natürlich wieder immens hoch. Im Vergleich zu den anderen Spielen aber überraschend spielbar. Auch wenn während der Aufzeichnung wirklich eine fette FETTE Portion Glück dabei war.

"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Monty Mole« (30.09.2020, 00:17)


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 705

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2

29.09.2020, 11:25

Life Force [Arcade]

Ich kann mich erinnern, dass ich 1987 in München - ich ganz frisch im Job bei »Happy Computer« und überhaupt ganz frisch im allerersten Job und gerade weggezogen aus Hamburg, mutterseelenallein (buäääh) - auf meinen Streifzügen durch Münchens relativ versteckt eine kleine Spielhalle gefunden habe. Eine der wenigen übrig gebliebenen, die noch Spielautomaten hatten (und wie der Teufel stank), und nicht nur Geldspielautomaten. Und dort stand - tataaa - ein Videospielautomat »Life Force«. In den habe ich einige Dutzend Mark versenkt, bin aber nie über das 2. Level hinaus gekommen. Grafisch ein Traum - zumindest in meiner Erinnerung - aber ansonsten echt Hammerhart.

P.S.: Wen's intererssiert, die Spielhalle war in der »Schwanthalerstraße« in der Nähe zur Kreuzung »Sonnenstraße«. Keine Ahnung, ob es die noch gibt (im Moment wäre sie sowieso geschlossen).
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

3

29.09.2020, 12:52

Ich kann mich erinnern, dass ich 1987 in München - ich ganz frisch im Job bei »Happy Computer« und überhaupt ganz frisch im allerersten Job und gerade weggezogen aus Hamburg, mutterseelenallein (buäääh) - auf meinen Streifzügen durch Münchens relativ versteckt eine kleine Spielhalle gefunden habe. Eine der wenigen übrig gebliebenen, die noch Spielautomaten hatten (und wie der Teufel stank), und nicht nur Geldspielautomaten. Und dort stand - tataaa - ein Videospielautomat »Life Force«. In den habe ich einige Dutzend Mark versenkt, bin aber nie über das 2. Level hinaus gekommen. Grafisch ein Traum - zumindest in meiner Erinnerung - aber ansonsten echt Hammerhart.

P.S.: Wen's intererssiert, die Spielhalle war in der »Schwanthalerstraße« in der Nähe zur Kreuzung »Sonnenstraße«. Keine Ahnung, ob es die noch gibt (im Moment wäre sie sowieso geschlossen).
Die Spielhallenversion von Salamander war - wie leider die meisten Spiele aus der Reihe - ziemlich unspielbar. :( Oxx und Ich haben die anno dazumal echt bis zum Exzess gezockt, haben es aber leider nie geschafft. :(


Selbst wenn es die Spielhalle auf der Schwanthalerstraße noch geben würde, wären da vermutlich eh kaum noch Videospielautomaten. Die wenigen Zockerbuden hier im Umkreis sind mittlerweile nur noch mit Geldspiel- und anderen Glücksspielautomaten gefüllt. :(
Selbst die Zockerbuden die ich in Blackpool kenne, haben einen Großteil der Videospiele mittlerweile rausgeworfen. :( Sehr sehr Schade, dass war für mich immer eines der Highlights wenn ich in Blackpool war. Und der Arcade Club ist leider zu weit weg um da häufiger hin zu gehen. :(
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

4

30.09.2020, 00:31

Double Dragon 2 - NES

Da ich ja mittlerweile mit meiner Lebensgefährtin zusammenlebe - womit diese A: nicht weglaufen kann und B: als Familienmitglied ihr Vetorecht verloren hat - war es naheliegend ein paar Brawler mit ihr einzuspielen. Nachdem wir zum aufwärmen mit der sehr einfachen Amigaumsetzung von Double Dragon starteten, war es natürlich naheliegend uns den Nachfolger anzuschauen. Diesmal allerdings nicht die Amigafassung, sondern die sehr gute Umsetzung bzw. Neuinterpretation für das NES. Ich muss gestehen dass ich selbst nicht damit gerechnet hätte, dass wir das Spiel komplett durchzocken. Aber wir haben es irgendwann tatsächlich geschafft. :)





Golden Axe aka Vetorecht verkackt II

Nachdem wir Double Dragon II durch hatten und Ich thematisch ohnenhin grade bei den Spielhallenkonvertierungen für zuhause war, bot sich natürlich auch direkt Golden Axe an. :) Nicht nur weil Golden Axe eines der Vorzeigespiele des damals jungen Mega Drives war, auch weil wir davon ausgingen das Spiel zusammen durchspielen zu können. Ich mein; wer Double Dragon II auf dem NES mit mir durchspielt, der schafft auch Golden Axe.
Sehr sehr schöne Umsetzung :)

"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

Beiträge: 772

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

5

30.09.2020, 10:49

[...] womit diese A: nicht weglaufen kann und B: als Familienmitglied ihr Vetorecht verloren hat

:thumbsup: Das Vetorecht wird sich aber sicherlich im Zuge der "alternativlosen" Reformen wieder einstellen :lol:

Aber ein Mitspieler bringt definitiv die entsprechende Würze - auch beim Spielen.

6

02.10.2020, 01:19


Aber ein Mitspieler bringt definitiv die entsprechende Würze - auch beim Spielen.
Generell versuche ich in Teamspielen immer einen Mitspieler an Land zu ziehen. Das klappt zwar leider nicht immer aber sowas wertet ein Gameplay wirklich enorm auf. Abgesehen davon, dass man das SPiel so einfach besser präsentieren kann, ist sowas auch vom Kommentar immer sehr unterhaltsam. :)
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

7

02.10.2020, 01:35

Mercs


Da ich vor Folge 100 kein neues Thema mehr anfangen will und mir die Spielhallentitel bzw. deren Umsetzungen ohnehin grade Spaß machen, hat es sich angeboten noch ein Weilchen auf dem Sega Mega Drive zu bleiben. Neben Golden Axe gab es einige wirklich coole Arcadekonvertierungen als Launchtitel. Einer davon war MERCS von Capcom. Ich muss vermutich nicht nochmal extra erwähnen, dass ich in den späten 80er - Mitte der 90er Jahre Jahren ein Riesen-Capcom-Nerd war. Und da die Mega Drive Umsetzung eine wirklich schicke Konvertierung war, bot sich natürlich auch MERCS für das Mega Drive an.
Ergänzend zu Mercs gibt es dazu noch zwei Kurzreviews zu den Capcomkonvertierungen Strider und GhoulsNGhosts.


Nebenbei ist dies die erste Kraut & Rüben Folge wo mir allmählich klar wurde, dass die bisherige 30 Minuten Grenze wirklich nicht mehr ausreicht, weshalb ich mittlerweile offiziell auf 45 Minuten aufstockte. :)


.

Street Fighter II
Ich weiß dass ich Street Fighter II bereits vor einigen Jahren hatte. Da ich thematisch aber die Unterschiede der damaligen Heimversionen nochmal verdeutlichen wollte, bot sich Street Fighter II einfach an. EInfach weil die damaligen 16-Bit Konsolen mit das Nonplusultra waren, wenn es um heimische Videospiele ging und grade STreet Fighter II ein ziemlich gutes Beispiel für eine klasse Umsetzung war und man daran nochmal gut die Unterschiede zu den immer noch überlegenen Spielhallenautomaten war. Außerdem war die SNES-Version einer der Spiele, welche meine Jugend mit am stärksten prägten und ich ein wenig aus den 90er Jahren erzählen konnte. Zudem ich sogar noch altes VHS-Material aus der Zeit fand um die 90er Jahre Stimmung etwas zu unterstreichen. :) (Und um festzustellen, dass ich meine Teenagerstimme wirklich furchtbar finde).

"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."