» » » Kraut & Rüben & Videospiele #06 – Wirres Zeug und fehlende Nummern

Kraut & Rüben & Videospiele #06 – Wirres Zeug und fehlende Nummern

Cosmic Tunnels auf dem Atari XL

Mit der sechsten Folge ging das lose Thema von Computerspielen, die von einzelnen Personen geschrieben wurden, in die zweite Runde. Zudem wollte ich mich der Captain Sticky Saga widmen, für die ich in meiner Kindheit immer nach den verschollenen ersten drei Teilen gesucht hatte.

Ausschlaggebend für diese Folge war Cosmic Tunnels, was in den mittleren 80ern eines meiner ersten C64-Spiele war, dass ich wirklich ausgiebig spielte. Und trotz meinen damals noch desaströsen Englischkentnissen konnte ich dem Intro irgendwie entnehmen, dass Cosmic Tunnels offenbar der vierte Teil einer gewissen Captain Sticky Saga ist. Welche die ersten drei Teile dieser Serie sind, konnte ich damals leider nie in Erfahrung bringen. Nun, dank des Internet konnte ich mich nach einem knappen Vierteljahrhundert endlich auf die Suche nach Informationen darüber machen, was sich hinter den ominösen ersten drei Teilen verbirgt. Und die leider ernüchternden Ergebnisse präsentiere ich in dieser Folge. Dass ich übrigens die Atari XL Version von Cosmic Tunnels wählte (anstatt der C64-Version mit der ich aufwuchs) liegt einfach daran, dass die Atarifassung die Ur-Version ist und ich meistens versuche die Originalversion zu nehmen. Dass Cosmic Tunnels ebenfalls zu den Spielen gehört, hinter denen ein einzelner Designer und Programmierer steckt, war übrigens reiner Zufall. Aber natürlich kam mir dies sehr gelegen und so konnte ich meine thematische Miniserie innerhalb Kraut & Rüben & Videospiele fortsetzen. Obwohl dies Anfangs nie geplant war. Oh, und ich liebe diese psychedelischen Farben in den frühen Computerspielen.

Als Bonus habe ich in dieser Folge noch ein Minithema angeschnitten, in dem ich seltsame Computerspiele vorstelle, die vermutlich nur der völlig anarchistische Computerspielmarkt der frühen 80er Jahre hervorbringen konnte. Eigentlich wollte ich drei Titel in die Sendung quetschen, aber aufgrund der selbst aufgestellten 30 Minuten Grenze fiel eines leider unter den Tisch.

Bitte hinterlasse eine Antwort