» » » Dreamcast Racing Games: Rally und Offroad

Dreamcast Racing Games: Rally und Offroad

 

Rally und Offroad Racing Games:

Diese beiden Subgenre liegen sehr dicht beieinander und weil es für Dreamcast jeweils nicht so viele Titel gibt, haben wir sie in einem Video und in diesem Artikel zusammengefasst.

Im Rallye Sport (englisch: Rally) werden Rennen hauptsächlich über mehrere Etappen auf verschiedenartigen Strecken augetragen. Gefahren wird nicht nur auf normalen Straßen, sondern auch auf Feld- und Waldwegen. Und hier ist die Verbindung zu den Offroad Rennen, denn diese werden mit Geländewagen nur abseits von gefestigten Straßen im offenen Gelände ausgetragen.

4×4 Evolution

4x4 Evo
4×4 Evo
Release: 30.08.2000
Developer: Terminal Reality
Publisher: Gathering

Wer auf Offrad Racing steht, wird mit diesem Titel viel Spaß haben. Es ist kein besonders schnelles Spiel, aber soweit ich weiß, ist die geringe Geschwindigkeit auch mehr oder weniger realistisch. Geländewagen zeichnen sich eher durch ihre Kraft und nicht durch hohe Geschwindigkeiten aus.

4×4 Evo beinhaltet sehr viele lizensierte Fahrzeuge einiger bekannter Hersteller wie zum Beispiel Toyota, Lexus, Nissan, Chevy, Dodge und anderen. Nicht nur dadurch ist für Abwechslung gesorgt, denn es gibt auch sehr viele Strecken in unterschiedlichen Szenarien, auf denen man sich austoben kann.

Grafisch ist der Titel durchaus gelungen. Die Strecken sind ausgestattet mit vielen interessanten Details und es macht Spaß nach Abkürzungen und alternativen Routen zu suchen. Die Areale sind riesig und offen befahrbar.

Außer für Dreamcast ist das Spiel für Macintosh, Windows und PlayStation 2 erschienen. Online konnte mit jeder Version miteinander gespielt werden.

Sega Rally Championship 2

Sega Rally 2
Sega Rally 2
Release: 31.08.1999 (US) / 28.01.1999 (JAP) / 14.10.1999 (EUR)
Developer: Sega AM3
Publisher: Sega

Also ich muss sagen, eine solch aufregende Zeit wie damals, als Sega aufwändige 3D-Spiele wie Daytona USA, Scud Race und Sega Rally in die Spielhallen brachte, habe ich seitdem nicht mehr erlebt. Ich will wirklich nicht wissen, wieviel Geld ich in den 1990ern in die Automaten geschmissen habe. Und obwohl ich die Heimumsetzungen für Saturn besaß, bin ich trotzdem in die Spielhalle gegangen um die grafisch besseren Arcadeversionen zu genießen.

Zugegeben, Sega Rally für Sega Saturn ist schon eine ziemliche Granate und gefällt mir auch besser als z.B. Ridge Racer für PlayStation. Aber erst Dreamcast läßt wirklich Umsetzungen zu, die 1:1 ihren Arcadevorbildern entsprechen. Entsprechend gespannt war ich auf Sega Rally 2, denn es kann ja nur besser als der Vorgänger für den Saturn aussehen.

Und so ist es auch. Naturgemäß sieht Sega Rally 2 sehr schick aus. Es gibt zwar ab- und zu leichte Einbrüche in der Framerate, aber wenn man eine der NTSC-Versionen in 60Hz spielt, wirken sie sich nicht so schlimm aus. Die PAL-Version hat keinen 60Hz Modus und ist deswegen langsamer. Den etwas späten Grafikaufbau hat man allerdings in jeder Version. Der mindert aber in keinster Weise die tolle Spielbarkeit dieses Titels und das ist es, worauf es am meisten ankommt. Das Fahrgefühl und das Driftverhalten sind großartig und selbst 15 Jahre nach seinem Release macht mir Sega Rally 2 genauso viel Spaß wie im Jahre 1999.

TNN Motorsports Hardcore Heat

TNN Hardcore Heat
TNN Motorsports Hardcore Heat
Release: 09.09.1999 (US) / 08.07.1999 (JAP) / 1999 (EUR)
Developer: CRI
Publisher: ASC Games (US) / CRI (JAP) / Sega (EUR)

Als Racing Fan habe ich mir Buggy Heat, so heißt das Spiel in Japan und in Europa, gleich zum Release gekauft. Allerdings erst die PAL-Version weil ich nicht wusste, dass sie keinen 60Hz-Modus hat. Solche Informationen bekam man zu dieser Zeit wesentlich schlechter als heute. Gespielt habe ich es trotzdem und fand es nicht schlecht. 100% überzeugt hat es mich jedoch nicht. Klar, grafisch sieht es echt klasse aus, aber die Steuerung ist nicht gut gelungen und die Fahrzeuge schlittern ziemlich durch die Gegend.

Einige Jahre später habe ich gelesen, dass die Steuerung für die US-Version überarbeitet worden sein soll und ich habe sie sofort bestellt. Und tatsächlich, die Fahrzeuge lassen sich in TNN Motosports Hardcore Heat besser steuern! Und mit 60Hz läuft die US-Version auch noch. Somit ist aus Buggy Heat doch noch ein schönes Spiel geworden, welches ich heute, im Jahre 2014, immer noch ab und zu einlege.

V-Rally 2: Expert Edition

V-Rally 2: Expert Edition
V-Rally 2: Expert Edition
Release: Mai 2000 (EUR) / 02.07.2000 (US)
Developer: Eden Studios
Publisher: Infogrames

Schon die PS1-Versionen von V-Rally und V-Rally 2 haben mich seinerzeit begeistert. Soweit ich weiß ist V-Rally das erste Rennspiel für die PlayStation, welches mehr als nur eine kleine Hand voll Strecken hat. Und Spaß macht es auch noch. Vor allem aufgrund der grandiosen Technik, denn es sieht auf der PS1 unheimlich gut aus.

Die Dreamcast Version des zweiten Teil habe ich damals sehnsüchtig erwartet. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Spiel wurde nicht einfach nur lieblos rüberkonvertiert, sondern perfekt an die stärkere Hardware angepasst. Kaum ein Racing Titel für Dreamcast sieht besser aus. Die Grafik ist wunderschön und liebevoll gestaltet worden und leidet niemals unter Slowdowns oder ähnlichen Krankheiten. Zum Glück fühlt sich V-Rally 2: Expert Edition sehr arcadig an, denn das liebe ich. Die VGA-Unterstützung, der 60Hz-Modus, der 16:9 Modus und der 4-Spieler Splitscreen zeigen, dass die Entwickler keine Kompromisse eingegangen sind und sie haben das Letzte aus der Hardware herausgekitzelt. Und mit seinen vielen Spielmodis ist es auch noch sehr umfangreich. Warum wird so selten über dieses Spiel geredet? Komisch….

4 Wheel Thunder

4 Wheel Thunder
4 Wheel Thunder
Release: 09.06.2000 (EUR) / 04.05.2000 (US)
Developer: Kalisto
Publisher: Midway

Kaum zu glauben, aber 4 Wheel Tunder gefällt mir tatsächlich noch besser als V-Rally 2. Das liegt vor allem an dem noch arcadelastigeren Gamedesign. Und die Technik ist noch einen Hauch beeindruckender. 4 Wheel Thunder ist beinahe so schnell wie Wipeout und dabei immer flüssig. Trotz vieler teilweise anmimierter Details am Wegesrand und der beeindruckenden Länge der Kurse. Dazu gesellen sich viele alternative Routen und Abkürzungen, die man unbedingt finden und nutzen muss, um Erster werden zu können.

Ebenso wichtig sind die auf den Strecken verteilten Boosts, die teilweise gut versteckt sind. Es ist unfassbar motivierend die besten Routen zu suchen. Und wenn man gut ist und die Strecken im Laufe der Zeit gelernt hat, kann man fast pausenlos mit einem Boost durch die Gegend rasen und erlebt einen Geschwindigkeitsrausch allerbester Güte.

Das Spiel ist sehr schwer und nur was für frustresistente Hardcoregamer, die bereit sind hart zu trainieren. Selbst die allererste Strecke schafft man nicht auf Anhieb. Man muss die Strecken lernen. Für mich verstärkt das nur den Eindruck, es mit einem waschechten Arcaderacer zu tun zu haben.

Links:

Dreamcast Racing Games: Fun- und Kart Racing

Dreamcast Racing Games: Auf dem Wasser

Dreamcast Racing Games: Racing in Schnee und Eis

Dreamcast Racing Games: Future Racing

Warner Bros. Kart Racing Games

Bleifuss / Screamer Reihe

Bitte hinterlasse eine Antwort