» » Insert Coins e.V. Eröffnung am 27.02.2016

Insert Coins e.V. Eröffnung am 27.02.2016

in !Neues, Blog | 6

Inser Coins e.V. feierte am 27.02.2016 seine offizielle Eröffnung

Insert_Coins_Wand_Logo

Return_Stefan_Nowak_Foto3_kleinerEin Bericht von Stefan Nowak

Insert Coins ist ein gemeinnütziger Verein, der die Kultur rund um elektronische Spielgeräte wieder beleben möchte. Und zwar offline. Das bedeutet, für Fans und Liebhaber vor allem klassischer Plattformen wurde ein Raum geschaffen, in dem sich Menschen jeder Generation treffen können um sich miteinander zu unterhalten, Erfahrungen auszutauschen und vor allem miteinander zu spielen.

Als Hauptquartier hat sich der Verein eine ehemalige Grundschule in Herne ausgesucht. Ein regulärer Grundschulbetrieb existiert dort seit einiger Zeit nicht mehr und die Stadt Herne hat das Gebäude zu einem Kulturzentrum umfunktioniert. Das alte Gemäuer scheint allerdings noch gut in Schuss zu sein.

Die Vereinsmitglieder sind seit einiger Zeit mit den Vorbereitungen beschäftigt und die scheinen so gut wie abgeschlossen zu sein. Und so wurde am 27.02.2016 zur offiziellen Eröffnung eingeladen. Der Einladung bin ich sehr gerne gefolgt, weil ich Vereine dieser Art schätze und er sich auch noch in unmittelbarer Nähe befindet.

Also rein ins Auto und nach einer Fahrzeit von sage und schreibe 11 Minuten war ich auch schon vor Ort. Dafür lohnte es sich fast gar nicht, das Radio einzuschalten 😀 An der Straße, auf der sich das große Gebäude befindet, wurden kleine Wegweiser an Bäumen und Schildern angebracht, die den Weg zu dem Eingang zeigten, von dem aus man den Verein am besten erreicht. Das war auch gut so, denn es gibt mehrere Eingänge in das Gebäude und der richtige befindet sich am ehemaligen Schulhof. Nach dem Betreten fühlte ich mich sofort an meine ehemalige Grundschulzeit erinnert, obwohl sie schon… ääääh…. ca. 35 Jahre(!) zurückliegt(!!!).

Insert_Coins_Dekoration

Auf der zweiten Etage ist der Raum, den sich der Verein für sein Treiben gesichert hat. Auf der rechten Seite des Eingangs wurden einige Arcadeautomaten aufgestellt, die selbstverständlich kostenlos genutzt werden können. Darunter sind einige sehr interessante Exemplare wie zum Beispiel Raiden, Sunset Riders, Defender und Hang-On. In einigen Cabinets wurden hin und wieder die Platinen gewechselt und so konnte ich an einem Gerät erst ein paar Runden Aero Fighters und anschließend ein paar Runden Strikers 1945 Plus genießen. Was Raiden betrifft, bin ich ganz schön eingerostet. Ich habe es mit Ach und Krach bis ins dritte Level geschafft. Peinlich! Bei Aero Fighters und Strikers 1945 Plus lief es besser und ich kam auf Anhieb bis ins fünfte Level. Besonders viel Spaß hat Sunset Riders gemacht, denn das habe ich zum ersten Mal an einem Cabinet spielen dürfen.

Es gibt in dem Raum auch größere Automaten. Für Sega Touring Car hatte ich leider keine Zeit aber Reinhard (Monty Mole) und ich haben zwei Runden Alien 3 The Gun gezockt. Das ist ein Monstrum mit zwei futuristisch gestalteten Light-Machineguns. Das hat Anfangs sehr viel Spaß gemacht, aber die zweite Runde haben wir dann einfach abgebrochen. Mir taten auch schon die Finger weh. Ich weiß, ich bin ein Weichei.

Auf der anderen Seite des Raumes stehen an einer Wand vier CRTs mit vier verlinkten Gamecubes. Welches Spiel dort ständig lief, könnt ihr euch sicherlich denken: Mario Kart Double Dash. Auf der selben Seite ist eine gemütliche Sitzlandschaft bestehend aus einigen Sofas und Couchen. Auch hier gibt es mehrere Konsolen und genügend Joypads für gemeinsame Zocksessions. In der Mitte des Raumes stehen zwei Cocktail Tabletops und zu guter Letzt hängt an einer Wand eine große Leinwand, auf der irgendwelcher Wii-Fuchtelkrams gespielt wurde. Ich glaube, ich habe Bowling und so gesehen.

Insert_Coins_Cocktail_1

Der Gang vor dem gerade beschriebenen Raum wurde übrigens ebenfalls genutzt und es waren einige weitere Spiestationen aufgebaut. Eine gemütliche Sitzecke mit einem riesigen TV, an dem ein paar N64 Multiplayergames gespielt wurden. Mega Drive, Super Nintendo, ein japanisches Twin Famicom, ein oder zwei weitere Tabletops u.a. mit Frogger bestückt… Also wahrlich alles, was das Herz begehrt.

Für Leib und Wohl wird in einer Form gesorgt, mit der ich gar nicht gerechnet hatte. Auf der Verteilerebene im Treppenhaus gibt es eine Art Bar mit Sitzmöglichkeiten. Zum günstigen Preis werden Getränke, Snacks und Würstchen angeboten. So lässt es sich wirklich aushalten.

Insert_Coins_Bar

Die Zeit verging wie im Fluge. Überall fanden interessante Gespräche statt und sämtliche Automaten und Spielstationen waren gut besucht. Um ca. 19:00 Uhr habe ich ungefähr 80 Personen gezählt, die sich dort aufhielten. Ich würde sagen, die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Besonders schön war, dass ich einige bekannte Gesichter wiedergesehen habe und noch besser fand ich, dass ich neue Kontakte knüpfen konnte.

Insert_Coins_Monty_SirPommes_Dengeki
Von links: Monty Mole, SirPommes, Dengeki Gamer

Mir hat es dort wirklich gut gefallen und die Vereinsmitglieder haben eine gute Arbeit geleistet. Der Raum ist als Hauptquartier perfekt geeignet und die gemütlichen Sitzgelegenheiten laden zum geselligen Miteinander ein. Sanitäre Anlagen sind vorhanden und die Versorgung mit Speis und Trank funktioniert vorbildlich. Ich werde mit Sicherheit bald wieder vorbeischauen.

Insert Coins e.V. Webseite und bei Facebook.

Insert_Coins_Raum_6

 

 

6 Antworten

  1. moep0r
    | Antworten

    Sieht interessant aus, sollte ich mal in der Naehe sein, schaue ich mir das bestimmt mal an. Danke fuer den Bericht :)

  2. BekLooser
    | Antworten

    Auf alle Fälle,werde ich das eine und andere Event,mir nicht entgehen lassen,um auch weiter Kontakte zu pflegen,um intensiv den Retro-Spirit zu leben! Also bis auf ein Nächstes !!!!

  3. BekLooser
    | Antworten

    Ich war vor Ort und kann bestätigen,das der Verein sich wirklich mühe gegeben hat die Retro-Atmosphäre rüber zu bringen.Nun ist eine Anlaufstelle im Ruhrgebiet für alle Retrofans von Spielautomaten und Konsolen in nächster Nähe!Ich hoffe das der Verein sich halten kann,denn auch ich werde hin und wieder da mal reinschauen !!!
    Gefreut hatte ich mich über die persönlich bekannschaft von einigen Pixelor – Mitglieder,die hier verdammt gute Arbeit leisten um Fans der Retrogemeinschaft mit Info zu versorgen …… weiter so !!!!!!!

    • Sir Pommes
      | Antworten

      Mich hat es auch sehr gefreut, dich mal in echt kennenzulernen, finde es immer super spannedn die gesichter und personen hintern den nicknames zu sehen :) und ich hoffe natürlich das es nicht das letzte mal das man sich mal direkt gesprochen hat ^^

      und an Stefan: sag doch nächstes mal bescheid wenn du ein Foto machst hab gar nicht gepeilt was passiert und der Dengeki und ich gucken ja als wenn wir dich um die ecke bringen wollen XD

      • Acrid
        | Antworten

        Genau solche Fotos sind am besten :)

    • Acrid
      | Antworten

      Danke, BekLooser. Demnächst finden wieder einige Veranstaltungen statt und vermutlich sehen wir uns dort wieder.

Bitte hinterlasse eine Antwort