» » » Trance Sector Ultimate

Trance Sector Ultimate

TranceSectorUltimate_BoxPoster
Box und Poster

Wer die Entwicklungen von RGCD etwas intensiver verfolgt wird mitbekommen haben, dass Trance Sector Ultimate bereits im Jahre 2012 angekündigt wurde. Allerdings wollte man nicht die Version veröffentlichen, die bereits vor ein paar Jahren von Psytronik auf Diskette und Kassette herausgebracht wurde, sondern eine Art Remix mit verbesserten Grafiken, neuer Musik und mehr Level. Die Entwicklung kostete Zeit und einige Leute waren involviert. Es ging gut voran, bis Akira, einer der Entwickler, plötzlich nach Amerika umsiedelte und nicht mehr weiter daran arbeiten konnte. Bis mit Saul Cross ein adäquater Ersatz gefunden wurde, verging wieder einige Zeit und so kam es, dass das Spiel erst Anfang Mai 2015 endlich erschienen ist.

Bei Trance Sector Ultimate handelt es sich um eine stark erweiterte Version von Trance Sector. Musikalisch und vor allem grafisch hat es ganz schön zugelegt und sieht eine ganze Ecke besser aus. Es sind die 32 ursprünglichen Level enthalten und zusätzlich wurden die 32 Level der Competition Edition integriert, die für die Revival Retro Events 2013 produziert wurde. Sie fand am 18. Mai 2013 in Wolverhampton/England stattfand. Wenn man Trance Sector beschreiben möchte, kommt einem am ehesten tatsächlich Pac-Man in den Sinn. Zwar müssen keine Pillen gefressen werden, aber stattdessen müssen nukleare Pods, die auf einem fernen Planeten in Fabriken gelagert sind, deaktiviert werden. Ansonsten werden sie von einer außerirdische Rasse, die sich Cygma Elite nennt, zum Bau einer gigantischen Bombe verwendet, mit der das gesammte Sonnensystem der Menschheit vernichtet werden soll.TranceSectorUltimate_tiles

Man fährt also mit seinem Fahrzeug, welches ein bisschen wie ein Raumschiff aussieht, über die Pods und deaktiviert sie. Anstelle der Geister, die man aus Pac-Man kennt, gibt es in Trance Sector Raketen, die an den vier Rändern der Spielfelder entlang fahren und sich plötzlich in das Spielfeld bewegen, wenn sie entweder horizontal oder vertikal auf der selben Höhe wie das eigene Fahrzeug sind. Außerdem gibt es Spielfelder, die das eigene Fahrzeug behindern. Man bleibt zum Beispiel für einige Sekunden hängen oder fällt in die Tiefe. Das alles führt schnell dazu, dass man ein Leben verliert. Zusätzlich gibt es Pods, die die Feinde beschleunigen und dennoch eingesammelt werden müssen. Das ist oft ganz schön heftig.

Auf der Cartridge gibt es ein Hidden Game. Mehr Infos darüber gib es hier.

Informationen über fast alle Spiele, die von RGCD veröffentlicht wurden, gibt es hier.

TranceSectorUltimate_BoxOpen
Box mit Cartridge, Anleitung und Aufklebern

 

2 Antworten

  1. SHiNjide
    | Antworten

    Ja, sehr schönes Spiel und gute Erweiterungen bzw Verbesserungen gegenüber der „alten“ Psytronik Version.

    Wer auf Highscore Jagd gehen möchte, hier ist meiner! :)
    http://highscore.com/scores/Commodore64/TranceSectorUltimateStandardEdition/25752

    • Acrid
      | Antworten

      Sehr geil, das Foto. Auf CRTs spiele ich auch immer noch am liebsten. Leider habe ich mir nicht gemerkt, wie hoch mein bester Score bisher war. Wenn ich es das nächste Mal ausgiebiger spiele, werde ich daran denken.

Bitte hinterlasse eine Antwort