» » » PIXELKITSCH #168: QIX

PIXELKITSCH #168: QIX

QIX

PIXELKITSCH QIXUnterwegs Videospiele spielen war bis Ende der Achtziger eher ein zweifelshaftes Vergnügen. In Form von LCD-Spielen eroberten digitale Alleinunterhalter zwar Kinderzimmer, Autorückbänke und Schulhöfe, konnten jedoch nie die Begeisterung erzeugen, die uns Atari 2600, C64 oder NEam TV bescherten. Erst der Game Boy von Nintendo brachte die mobile Erlösung und schaffte es mit vergleichsweise niedrigem Einstiegspreis, reduzierter, aber ausreichender Technik und vor allem riesiger Spielauswahl die ganze Welt des Zockens zu erobern. Vor allem Super Mario Land oder Tetris fallen den meisten Spielern ein, wenn sie an den grauen Spaßziegel denken. Eher selten wird die Arcade-Konvertierung QIX genannt, die aus meiner Sicht aber eine echte Spielspaßgranate gewesen ist. Ob das Spiel immer noch zu begeistern weiß, erfahrt Ihr jetzt nach dem Klick im Review und hier direkt im Video.

Bitte hinterlasse eine Antwort