» » » Stardew Valley | Physical Indie Review

Stardew Valley | Physical Indie Review

Stardew Valley Review

Eric Baron aka ConcernedApe, welcher 2011 von der University of Washington Tacoma seinen Abschluss als Fachinformatiker machte, ist der Mann hinter dem Spiel. Leider war es ihm nicht möglich Arbeit als Programmierer zu bekommen und da sein zu der Zeit aktueller Job als Platzanweiser im Paramount Theatre in Seattle ihn nicht wuirklich ausfüllen konnte, suchte er eine Möglichkeit seine Fähigkeiten zu verbessern. Da er selber ein Fan der Harvest Moon Spiele war, doch diese seiner Meinung nach immer schlechter wurden ab den Playstation 1 Ableger Harvest Moon: Back to Nature, wollte er eine Fan gemachte Alternative entwickeln. 4 Jahre sollte es dauern bis zur Fertigstellung von Stardew Valley, in welcher Zeit er das Spiel mehrmals komplett überarbeitete und alle Aspekte des Spiels selber machte. Das Gamedesign, die Pixelgrafik und auch die Musik stammt alles aus der Feder von Eric Baron. Ungefähr auf der Hälfte der Reise kam Finn Brice dazu, um mit seiner Indiespiel Entwickler und Publisher Firma Chucklefish, ihm unter die Arme zu greifen, bei allen Aufgaben die nichts mit der direkten Entwicklung zu tun hatten. Und so konnte am 26 Februar 2016 Stardew Valley für Microsoft Windows veröffentlicht werden. Später sollten noch Plattformen folgen wie Linux, Mac OSX, Xbox One, Playstation 4 und noch kommend für die Nintendo Switch. Wir wollen uns heute, aber den physischen Release für die Playstation 4 angucken, welcher von 505Games herausgegeben wurde.

Indie-Spiele sind oftmals in ihren Geschichten und im Gameplay sehr innovativ, werden zugleich aber leider oftmals nur in digitaler Form veröffentlicht. Für mich ist diese Form der Veröffentlichung leider nichts und ich habe deshalb lange Zeit auf viele Spiele verzichtet. Doch dies muss nicht sein, denn immer mehr Indie-Spiele werden in Europa als richtige Retail-Versionen veröffentlicht. Da ich annehme, das es noch mehr Leuten so wie mir geht, habe ich Physical Indie Review gestartet. Eine Review Reihe, die sich nur mit den physischen Versionen von Indie-Spielen beschäftigt. Ich zeige genau, was ihr für euer Geld bekommt, was ihr benötigt, um die Spiele zu spielen (Hardware, evtl. Steam, etc.) und auch, wo ihr die Spiele in den verschiedenen Versionen bekommt (natürlich werde ich auch über die Spiele an sich reden)

Bitte hinterlasse eine Antwort